Schön das es dich gibt.(seit 2014)

Im Auftrag der DSD – Deutsche Stammzellspenderdatei, erarbeiteten wir das Konzept zur dieser ständig erweiterbaren Wander-Ausstellung. Sie ist nun bereits seit 2014 ständig auf Tour und zeigt die Portraits echter Stammzellspender und echter Empfänger, sowie deren Statements und Erfahrungen mit der Stammzellspende bei DSD – Deutsche Stammzellspenderdatei

mehr hier

DSD hieryoutube Kanal


 

EROTIK DES SALZES (2015)

Fotografie, Objekte und Raumgestaltung

Mai 2015 bis Dezember 2015 im Halloren und Salinemuseum Halle – Fotografin Karin Böhme und Bildhauer Hartmut Renner

mehr hier

 

virtueller Rundgang hier

 


 

 

Zyklus: Zauber des weißen Goldes (2013)

Im Auftrag des Halloren und Salinemuseums Halle entwickelten wir ein Konzept für einen Ausstellungszyklus “Zauber des weißen Goldes”.

 


 

ice eye.(2011)

Das Fossilienexploratorium im Geiseltal – das Geiseltal als archäologischen Fundort von Weltbedeutung präsentieren.  Skulpturalen Ausstellungspavillons mit Orginalexponaten zur profilbildenden Entwicklung des Geiseltals – Entwicklug der Leitidee für den Landrat, Landkreis Saalekreis


 

Info Pavillon Bitterfeld. (2011)

Entwicklung eines Informationspavillons. Inhaltliches und architektonisches Konzept, Kostenplanung der Realisierung, Visualisierung der Entstehungsgeschichte der Seenlandschaft. Von besonderer Bedeutung sind die Integration von multimedialen Technologien in die Gesamtgestaltung und eine signifikante Architekturform, Kommunaler Zweckverband Bergbaufolgelandschaft Goitzsche

 


 

Projekt 1001. (2009)

Erarbeitung des interdisziplinären Kunst-Projektes 1001+

Inhaltliches und architektonisches Konzept, Kostenplanung der Realisierung, Wasser und Energie als wesentliche Lebensbausteine in all ihren phänomenologischen Zusammenhängen sinnlich erfahrbar machen, Entwicklung einer zukunftsweisenden Architektur, Stadt Bitterfeld – Wolfen

 


 

Nebelreiter.(2008)

Gemeinschaftsaustellung “Fotografie und Fundstücke” im Schloss Kromsdorf

 


 

Meta-Morphos (2002)

künstlerische Inszenierung im Wasserturm Süd -Halle, Institut für Wirtschaftsförderung Halle

 


 

4×4 (2001)

Gemeinschaftsaustellung Fotografie Neues Theater Halle

 


 

Anzüglich (2000)

Ausstellung und Performance zur Prämiere My Fair Lady in der Staatsoperette Dresden

 


 

Tor (2000)

Entwicklung und Umsetzung einer Innenarchitektur zur Umgestaltung der Trink- und Wandelhalle in eine Kunsthalle, Erhaltung der Transparenz und multifunktionalen Nutzung, Produktentwicklung: Raummodul „Tor“ Sächsisches Staatsbad Bad Elster

 


 

Gespür für Steine (2000)

Foto-und Design-Wanderausstellung, Schaumberger Steinbrüche GmbH & Co. KG, Rinteln-Steinbergen im Rahmen der EXPO 2002

 


 

Wanderung durch die Unterwelt (1999)

erster Preis Ideenwettbewerb; Gestaltung eines Erlebnisbereiches in 5 Räumen, Ausschreibung von Garke & Kollegen für Nestle Group

 


 

Kugelfänger (1999)

Kunst-Design-Projekt, 10.BUGA in Magdeburg, Landkreis-Saalekreis

 


 

Gewalt und Drogen – ein Ausweg? (1997)

Kunst- und Fotografieprojekt mit Jugendlichen Landkreis Saalkreis

 


 

Ort im Niemandsland zwischen Vergessen und Aufbruch (1997)

 Jugend- Foto- und Forschungsprojektprojekt – kulturhistorische Orte bewahren und in die Zukunft weiterentwickeln. Lotto-Toto Sachsen-Anhalt GmbH

 


 

Traumkleider – Kleiderträume.(1997)

Auftragsarbeit Landkreis Saalkreis – Halle  + Grassimesse Leipzig

 


 

Lebenslinien (1996)

Schulbuchentwicklung mit und für und mit Gymnasialschüler des Burg-Gymnasium Wettin gefördert durch die Robert-Bosch-Stiftung

 


 

Alte Liebe.(1990)

Auftragsarbeit Fotografie Karstadt AG – Essen

 


 

 

1. Preis Marianne Brandt-Preis für Design (1999/2000)

Das von uns entwickelte Ausstellungssystem “Flags” erhielt den ersten Preis des Mariannne Brandt-Preises für Design des Landes Sachsen-Anhalt 1999/2000.Vorsitzender der Jury war Prof. Dieter Rams.

mbw_1999_2000

 


 

 

Nominierung Bundespreis Produktdesign 2000/2001

Die höchste deutsche Design-Auszeichnung, der Bundespreis Produktdesign, wird als offizieller Designpreis der Bundesrepublik Deutschland vom Rat für Formgebung (German Design Council) im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie seit 1992 alle zwei Jahre vergeben.

german_awards